Über uns

1923
Die Firma Berger/Müller Bauschlosserei und Landmaschinenbau wird in Hartmannsdorf am 01.04.1923 gegründet.

1927
Friedrich Müller bezieht die neue Werkstatt die er auf dem Grundstück seines Vaters Paul Müller errichtet hatte. Paul Müller, der selbständiger Schneidermeister war, erwarb 1896 die ehemalige Schule Göppers-dorf und hatte sie zu Wohnzwecken umgebaut.

1927-1962
Friedrich Müller betreibt weiter Landmaschinenbau und Bauschlosserei. Im November 1928 legte er die Meisterprüfung ab. Als Innungsbetrieb bildet Friedrich Müller Lehrlinge aus. Stets arbeiten zwei bis drei Lehrjungen bei ihm. Weiterhin gab es noch zwei – drei Gesellen. Sein Sohn Gerhart Müller lernte bei ihm von 1944 – 1947. Anschließend arbeitete er weiter als Geselle im elterlichen Betrieb. In der Zeit der DDR arbeiten Vater und Sohn allein in der Werkstatt. Die Mutter erbringt mit Nähen das Geld zum Leben. Die erwirtschafteten Gewinne der Firma fliesen zurück in den Betrieb für notwendige Anschaffungen. Gerhart Müller absolviert im Jahr 1953 die Prüfung zum Schlossermeister. 1958 starb die Mutter und 1962 Vater Friedrich Müller.

1962 – 1989
Gerhart Müller lenkte die Firma durch die sozialistische Planwirtschaft der DDR. Zusammen mit seiner Frau erhält er die Selbständigkeit des Handwerkbetriebes aufrecht. Es wurden Schlosserarbeiten aller Art erledigt. Die Kundschaft erstreckte sich vom privaten Häuslebauer bis zu größten Burgstädter Firmen wie z.B. die damalige Schär- und Spulmaschinenbau Burgstädt. Frank Müller erlernte den Beruf des Schlossers und legte 1982 den Gesellenbrief ab. 1989 erfolgte der Abschluß zum Meister des Schlosserhandwerkes. Im August 1989 übergab Gerhart Müller das Geschäft an seinen Sohn Frank.

1989 – 1995
Kurz nach Übergabe der Firma an Frank Müller vollzog sich im Land die politische Wende. Mit dieser Wende ergaben sich auch für die Firma neue Anforderungen, aber auch neue Möglichkeiten. Es wurden nach und nach wieder Gesellen eingestellt. Das Leistungsprofil umfasst: Stahlbau- und Stahlkonstruktionen, Geländerbau, Lieferung und Einbau von Türen, Toren und Tresoren, Schließanlagen, Metallbau, Leichtmetallbau, Arbeiten in Edelstahl, Treppenbau, Schlüssel- und Schlüsselnotdienst sowie Balkonsanierung.

1995 – 1997
Die Aufträge zur Balkonsanierung erreichten einen Umfang, der den Rahmen der kleinen Bauschlosserei sprengte. Es wurde die BSMB Stahl- und Metallbau GmbH Burgstädt gegründet. Hier wurden zwei Gesellen beschäftigt und zeitweise bis zu fünfzehn Leiharbeiter angestellt. Im Frühjahr 1997 lagerten die Firmen in neue Geschäftsräume um – in die Chemnitzer Straße 120 in Burgstädt – .